gesund heute und morgen
Forschende finden neuen Ansatz für Wasserreinigung durch Kombination von Pilzen und Bakterien

Stickstoff ist eine der größten stofflichen Belastungen in Süßgewässern und menschlichen Abwässern.  Vor allem in Form von anorganischem Nitrit und Nitrat. Forscher*innen des chinesischen Ministeriums für Natürliche Ressourcen in Xiamen und des IGB haben eine natürliche Pilz-Bakterien-Kombination identifiziert, die Nitrat besonders effizient und konstant verstoffwechselt. Dies könnte für die Weiterentwicklung der Biotechnologie in der Wasseraufbereitung entscheidend sein.

Read more
Was Mucine im Schleim alles für unseren Körper tun

Wir haben sie auf den Augen, auf der Zunge und im Magen – eine schützende Schleimschicht, die vor allem aus Mucinen besteht. Diese Moleküle binden Wasser und bilden so einen natürlichen Schmierstoff. Forschende der Technischen Universität München (TUM) entwickeln nun daraus Beschichtungen für Kontaktlinsen und Intubationsschläuche, Wundheilungspflaster für Zunge oder Darm und vieles mehr.

Read more
Der Wendekreis meines Krebses – ein Gastbeitrag von Jens Rusch

„Die unfassbare Tsunami-Katastrophe brachte unzähligen Menschen den Tod – mir brachte sie die Kraft meines alten Lebens zurück. Mehr noch, die Umstände einer lebensbejahenden Neugestaltung meines selbstdefinierten Restlebens sollten sich kreativer und kraftvoller entwickeln, als je erwartet. Meine erste Begegnung mit „Jiaogulan“ fand auf dem Nightmarket von Chiang Mai statt“, erzählt Haus- und Hof-Maler und Gründer der Initiative „Stark gegen Krebs“. Lesen Sie hier die ganze Geschichte.

Read more
Jens Rusch und Holger Hübner (Wacken Open Air) für ihr „Netzwerk Patientenkompetenz“ als Preisträger ausgewählt

Seit mehreren Jahren ist der Schulterschluss zwischen dem W:O:A und der Schleswig Holsteinischen Krebsgesellschaft auch auf dem Holy Ground vertreten. Jens Rusch, Maler und Gründungsmitglied der Wattolümpiade und Holger Hübner, Mitbegründer des Wacken Open Air unterstützen u.a. auch die Stiftung LebensBlicke. Die beiden wurden nun für ihr Projekt „Krebsinformationstage in Brunsbüttel“ von der Jury der Stiftung LebensBlicke als einer der Preisträger ausgewählt.

Read more
Interview: Die Kraft der Homöopathie: Wie Sie unseren Körper ganzheitlich ins Gleichgewicht bringen kann

Die komplementäre Therapie, die wir alle als Homöopathie kennen, kann unseren Körper ganzheitlich ins Gleichgewicht bringen. Durch die Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln wie Globuli können Krankheiten und Symptome behandelt werden. Der Begründer der Homöopathie, Samuel Hahnemann, hat diese Methode vor mehr als 200 Jahren entwickelt. Trotz einiger Kritikpunkte und kontroverser Studien bleibt die Wirksamkeit der homöopathischen Mittel ein viel diskutiertes Thema. Barbara Wimmer, renommierte Heilpraktikerin, Homöopathin und Leiterin der Heilpraktiker Schule Wimmer erklärt im nachfolgenden Interview die wichtigsten Aspekte zur Homöopathie.

Read more
Verlässlichere Diabetes-Untersuchung per Hautscanner und KI

Diabetes untersuchen mit Hautscanner und KI ist heute keine Zukunftsmusik mehr. Forschende der Technischen Universität München (TUM) und Helmholtz Munich haben jetzt ein Verfahren entwickelt, mit dem sich mikrovaskuläre Veränderungen in der Haut messen lassen. Das optoakustische Bildgebungsverfahren RSOM kartiert die Äderchen unter der Haut und zeigt so den Fortschritt und die Schwere der Erkrankung.

Read more
Hopfen-Inhaltsstoffe zeigen antivirale Wirkung – auch gegen Corona

Wie wichtig wirksame Arzneimittel gegen sich rasch ausbreitende Viren sind, hat die Corona-Pandemie deutlich gezeigt. Forschende der Universitäten Hohenheim und Tübingen fanden nun heraus, dass bestimmte Inhaltsstoffe von Hopfen- also auch Bier eine nachweisbare antivirale Aktivität gegen SARS-CoV-2 aufweisen. Um virale Erkrankungen mit Bier zu behandeln, wäre allerdings die Konzentration der Inhaltsstoffe nicht hoch genug und der enthaltene Alkohol zu schädlich.

Read more
Vitamin B5-Reduktion für Verlangsamung des Brustkrebswachstums
Wissenschaftler*innen haben herausgefunden, dass Brustkrebszellen stark auf Vitamin B5 reagieren. Um zu wachsen und zu überleben benötigen sie das Vitamin. Eine Reduktion von B5 könnte also das Wachstum verlangsamen.   Read more
Kann Offenheit für neue Erfahrungen das Gedächtnis schützen?

Der altersbedingte Abbau der Gedächtnisleistung ist ein bekanntes und gefürchtetes Phänomen, das in zahlreichen Studien bereits bestätigt wurde. Neue Erkenntnisse aus der Forschung am Leibniz-Institut für Neurobiologie (LIN) Magdeburg zu individuellen Unterschieden im kognitiven Altern zeigen aber: Offenheit für Erfahrungen könnte eine positive Auswirkung auf unsere Gedächtnisleistung haben.

Read more
Insekten als neues Superfood – zwei Startups zeigen, dass sie auch toll schmecken können

Angesichts des zu erwartenden Wachstums der Weltbevölkerung auf 9,1 Milliarden Menschen bis 2050 müssen alternative Eiweißquellen  für Lebens- und Futtermittel gefunden werden. Insekten könnten sich dafür nachweislich eignen. Die beiden Startups Party Bugs und Catch-Your-Bug beweisen, dass Insekten durchaus auch herrlich schmecken können.

Read more
EU-Pläne zur Pestizidreduktion durch irreführende Berechnung gefährdet

Bis 2030 soll laut Entwurf einer neuen EU-Verordnung der Pestizideinsatz halbiert werden. Was sowieso schon nicht ausreichend erscheint, wird auch noch durch suspekte Berechnung gefährdet. Denn überprüft oll das Ziel mit der Verkaufsmenge der Pestizide werden. Aus Sicht des UBA ist diese Methode irreführend, da nicht mehr genehmigte Wirkstoffe rückwirkend und zu hoch gewichtet werden. Abnehmende Verkaufszahlen würden so eine Trendabnahme anzeigen, die auf dem Acker nicht stattfindet.

Read more
Umweltchemikalien als Risikofaktoren für Parkinson – Metaboliten des menschlichen Mikrobioms als Auslöser

ine Forschungskooperation mit Beteiligung der Universität Konstanz identifiziert einen bakteriellen Giftstoff, der den Beginn oder den Verlauf neurodegenerativer Krankheiten wie Parkinson beeinflussen könnte. Einige mikrobielle Stoffwechselprodukte (sognannte Metaboliten) greifen speziell Dopamin-produzierende Neuronen an, die bei Morbus Parkinson entscheidend betroffen sind.

Read more
Neue Hoffnung für die Behandlung von Typ-2-Diabetes und Bluthochdruck

Für Patienten on Typ-2-Diabetes und Bluthochdruck gibt es neue Hoffnung. Dafür haben Forschende der Technischen Universität München (TUM) die Evolutionsgeschichte von Natterngift entschlüsselt.

Read more
Medikamentöse Inhalation soll schwere Lungenentzündungen verhindern

Hinter Lungenschäden bei Erkrankungen wie Covid-19 stecken oft übermäßig aktive Immunzellen der Betroffenen. Forschende der Technischen Universität München (TUM) haben einen RNA-Wirkstoff für ein Lungen-Spray entwickelt, der die Aktivität dieser Zellen bremst. Ein neuer, zuckerbasierter Transportmechanismus bringt ihn besonders treffsicher an sein Ziel. 

Read more
Gefährliche Vaterschaft älterer Männer  – das Ergebnis: kranke Kinder

Studien zeigen: Das höchste Risiko, Mutationen auf Kinder zu übertragen, liegt im Alter des Vaters. Autismus, Schizophrenie und ein geringerer IQ können die Folge alter Vaterschaften sein. Wissenschaftlern zufolge stehen jede Menge Erkrankungen von Kindern im Zusammenhang mit dem fortgeschrittenen Alter von Vätern.

Read more
Konstanzer Chemiker und Biologinnen entwickeln Mineralplastik mit guter biologischer Abbaubarkeit

Konstanzer Chemiker und Biologinnen entwickeln Mineralplastik aus nachhaltigen Grundbausteinen und finden gemeinsam eine Möglichkeit für eine effektive biologische Abbaubarkeit.

Read more
Der mangelnde Nichtraucherschutz in Deutschland ist unverantwortlich

Fast alle EU Länder haben es mittlerweile geschafft, das rigorose Rauchverbot ohne Ausnahmen und Sondergenehmigungen bundesweit durchzusetzen. Nur in Deutschland ist die Angelegenheit Ländersache und funktioniert so gut wie gar nicht.

Read more
Erhöhter Blutzuckerspiegel schadet dem Gehirn

Welche negativen Auswirkungen eine chronische Hyperglykämie auf Gehirnstruktur und -funktionen hat, wurde nun in einer Studie belegt.

Read more
Typ-2-Diabetes und Alzheimer: Synthetische Peptide könnten Bildung von schädlichen Ablagerungen verhindern

Bei Alzheimer-Demenz geht der Abbau der Hirnzellen mit der Bildung von schädlichen Eiweißaggregaten und -ablagerungen, den sogenannten Amyloid-Plaques, einher. Ähnliche Prozesse spielen aber auch beim Typ-2-Diabetes eine entscheidende Rolle. Einem Forschungsteam unter der Führung der Technischen Universität München (TUM) ist es nun gelungen, “Mini-Eiweiße“, sogenannte Peptide, zu entwickeln, die amyloidbildende Eiweiße binden und ihre Zusammenlagerung zu zellschädlichen Aggregaten verhindern können.

Read more
Neue Methode für bis zu viermal höhere MRT-Kontraste 

In Kooperation mit einer chinesischen Forschungsgruppe konnte die Arbeitsgruppe Physikalische Chemie der Universität Konstanz ein Kontrastmittel mit deutlich erhöhter Effizienz herstellen.
Ein einfaches Rezept für bis zu viermal höhere MRT-Kontraste.

Read more